CDU Kreisverband Fulda

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Nachrichten, Termine und Informationen der CDU Kreistagsfraktion

Ausbildung von Ärzten wird gefördert

E-Mail Drucken

"Der Landkreis Fulda geht bei der Nachwuchsgewinnung von Medizinern vorbildlich voran", so der Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion Dr. Norbert Herr. Das ginge aus der Antwort auf einen Berichtsantrag der CDU-Fraktion hervor. "Klar ist: Als ländliche Region haben wir wie überall Probleme bei der Anwerbung von Medizinern, sowohl für die Eigendienste des Landkreises, als auch für Arztpraxen und Krankenhäuser. Allerdings belässt es der Landkreis nicht bei Jammern und Wehklagen, sondern geht die Problematik aktiv an."

Weiterlesen...
 

Resolution der CDU-Fraktion zur„Neuordnung des Kommunalen Finanzausgleichs ab 2016 und seine Auswirkungen auf den Landkreis Fulda“

E-Mail Drucken

Der Kreistag möge in seiner nächsten Sitzung beschließen:

Der Kreistag des Landkreis Fulda fordert die Hessische Landesregierung und den Hessischen Landtag auf, die Strukturreform des Kommunalen Finanzausgleichs ab dem Jahr 2016 so auszugestalten, dass er zu einer dauerhaften und angemessenen Finanzierung der Landkreise mit Sonderstatusstädten, zu denen auch der Landkreis Fulda gehört, beiträgt.Die bisher vorliegenden Eckpunkte einer KFA-Strukturreform benachteiligen Landkreise mit Sonderstatusstädten im Hinblick auf ihre besondere Aufgaben- und damit Aufwendungsstruktur unangemessen und schwächen dadurch nicht nur die betroffenen Landkreise, sondern auch den gesamten kreisangehörigen Raum.

Weiterlesen...
 

Dringlichkeitsresolution der CDU-Fraktion zur„Planung von Höchstspannungsleitungen „SuedLink“ im Landkreis Fulda“

E-Mail Drucken

Der Kreistag möge in seiner nächsten Sitzung beschließen:

Die Bundesregierung und die Hessische Landesregierung werden aufgefordert, gegenüber dem Landkreis Fulda Klarheit darüber herzustellen, ob für die in Planung befindliche Höchstspannungsleitung „SuedLink“ nach wie vor eine energiewirtschaftliche Notwendigkeit besteht.

Bei einem zügigen, dezentralen, bürgernahen und effektiven Ausbau erneuerbarer Energien wie Wind und Solarenergie sowie Investitionen in Speichertechnologien (auch im Landkreis FD) und einem größeren Engagement im Bereich Energieeinsparung könnte sich der Bedarf dieser Leitung erübrigen.

Sollte dies nach wie vor der Fall sein, ist vor einer Trassenführung durch den Landkreis Fulda im Rahmen der Trassenvariante „Mitte“ die Trassenvariante „Ost“ durch Sachsen-Anhalt und Thüringen zu favorisieren. Bund und Land Hessen werden aufgefordert, sich für diese Trassenvariante einzusetzen.

BegrĂĽndung:

Durch die aktuell vorgestellten Planungen zur „SuedLink“ und die politische Diskussion zur Notwendigkeit dieser Stromtrasse ist eine Behandlung in der Kreistagssitzung am 13.10.2014 erforderlich.

Weiterlesen...
 

Berichtsantrag der CDU-Kreistagsfraktion betreffend „Bündelung von Suedlink (TenneT) mit Nordsee-Pipeline der K + S prüfen“

E-Mail Drucken

Die CDU-Kreistagsfraktion bittet den Kreisausschuss um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie beurteilt der Kreisausschuss die Möglichkeit einer Bündelung von Suedlink (TenneT) mit einer möglichen Nordsee-Pipeline der K + S von Neuhof bis zur Oberweser oder bis zur Nordsee?
  2. Welche Möglichkeiten sieht der Kreisausschuss darauf hinzuwirken, dass eine solche Lösung mindestens ernsthaft geprüft wird?

Weiterlesen...
 


Seite 3 von 11
Banner